Was ist der StuRa?

Der Studierendenrat (StuRa) ist das zentrale Gremium und legislative Organ der Studierendenvertretung der Uni Heidelberg. 
Der StuRa tagt alle 14 Tage dienstags um 19 Uhr öffentlich und Alle Studierenden haben bei en Sitzungen Rede- und Antragsrecht.
Zu wichtigen Themen können Urabstimmungen durchgeführt werden. Der StuRa organisiert seine Arbeit thematisch in Referaten, Autonomen Referaten oder Arbeitskreisen.
 
 Er setzt sich aus gewählten Vertreter*innen der (Studien-)Fachschaften und aus den Listenkandidat*innen zusammen. Die Listen werden meist durch Hochschulgruppen aufgestellt. Fachschaften und Hochschulgruppen arbeiten daher in einem Gremium zusammen.
Die Fachschaftsvertreter*innen werden entweder von den Studierenden in den jeweiligen Studienfächern direkt gewählt oder von den Fachschaftsräten entsandt. Je nach Größe der Studienfachschaft vertreten 1 bis 3 Studierende ihre Fachschaften im StuRa. Die Vertreter*innen der hochschulpolitischen Gruppen werden über die uniweiten Listen gewählt. Wieviele Sitze die Listenvertreter*innen erhalten, hängt von der Gesamtwahl­beteiligung ab. Die Anzahl dieser Sitze ergibt sich nach den bei der Wahl erlangten Prozentzahlen. Also geht alle wählen! (:

Die Studierendenvertretung der Uni Heidelberg