Wahlergebnis

Das Ergebnis der StuRa-Wahlen ist da. Bei einer Wahlbeteiligung von 16,55 % wird es 21 Listenplätze im neuen Studierendenrat geben, sie verteilen sich wie folgt:

Wahlvorschlag 1: FSI Jura – 2
Wahlvorschlag 2: LHG – 2
Wahlvorschlag 3: Jusos – 3
Wahlvorschlag 4: Liste Medizin – 3
Wahlvorschlag 5: GHG -4
Wahlvorschlag 6: Fakultätsliste Biowissenschaften – 2
Wahlvorschlag 7: RCDS – 2
Wahlvorschlag 8: DieLinke.sds – 3

Das Ergebnis könnt Ihr hier im Detail einsehen.

Die Ergebnisse der Fachschaftsratswahlen kommen später. Die Ergebnisse der Senats- und Fakultätsratswahlen findet ihr im Laufe der nächsten Woche beim Wahlamt der Uni.


Was wird gewählt?

Der Studierendenrat (StuRa) ist das zentrale Organ der Studierendenvertretung der Uni Heidelberg.  Er setzt sich zusammen aus gewählten Vertreter*innen der (Studien-)Fachschaften und aus den Listenkandidat*innen. Die Listen werden meist durch Hochschulgruppen aufgestellt.
Die Fachschaftsvertreter*innen werden entweder von den Studierenden in den jeweiligen Studienfächern direkt gewählt oder von den Fachschaftsräten entsandt. Je nach ihrer Größe vertreten 1 bis 3 Studierende ihre Fachschaften im StuRa. Die Vertreter*innen der hochschulpolitischen Gruppen werden über uniweite Listen gewählt. Wieviele Sitze die Listenvertreter*innen erhalten, hängt von der Gesamtwahl­beteiligung ab. Die Anzahl dieser Sitze ergibt sich nach den bei der Wahl erlangten Prozentzahlen.

In folgenden Fächern werden auch die Vertreter*innen  der Fächer direkt gewählt.

Geographie, Medizin Heidelberg, Politik.

Außerdem wählen die folgenden Fachschaften ihren Fachschaftsrat:

Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathe, Medizin HD, Medizin MA, Molekulare Biotechnologie, Pharmazie, Physik, Politik, Soziologie, VWL

Wann wird gewählt?

Am Dienstag bis Donnerstag, 20.-22. Juni 2017, 11-16 Uhr, außerdem im Späti-Lokal am Dienstag und Mittwoch von 18 – 21 Uhr, sowie im Early-Bird-Lokal am Donnerstag von 7:30-10:30 Uhr.

Wo wird gewählt?

Es gibt neun WahllokaleIhr könnt eure Stimme in jedem dieser Wahllokale abgeben!

Achtung: Bei den gleichzeitig stattfindenden, von der Universität organisierten Senats-‚ und Fakultätswahlen könnt Ihr Eure Stimme nur in einem bestimmten Wahllokal abgeben!

Wie wird gewählt?

Bei der uniweiten Wahl hat jeder/r Studierende der Uni 10 Stimmen, die auf beliebigen Kandidatinnen und Kandidaten – auch von verschiedenen Listen – verteilt werden können. Man darf einer Person aber maximal zwei Stimmen geben.
Bei den Wahlen für die Vertreterinnen oder Vertreter der Fachschaften hat jeder/r soviele Stimmen, wie es Plätze für die jeweilige Fachschaft im StuRa gibt, also z.B. zwei für Politik oder drei für Medizin Heidelberg. Hier darf man einer Person nur eine Stimme geben.
Bitte bringt euren Studierendenausweis und ggf. einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

Wie läuft das mit der Briefwahl?

Briefwahlunterlagen müssen spätestens bis zum 15. Juni beim Wahlausschuss des Studierendenrates (Adresse siehe unten) beantragt werden

Wer tritt an?

Acht Listen und einige Fachschaftskandidat*innen buhlen um eure Gunst – hier seht ihr, wer das ist.

Der Studi-O-Mat zeigt euch – ähnlich wie der bekannte Wahl-O-Mat – welche Listen euch vielleicht am nächsten stehen.

Und eine Umfrage

Das politische Seminar für „Meinungsforschung & Medien“ hat eine Umfrage zur Wahl erstellt, an der ihr teilnehmen könnt.